Johannes S. Wrobel (Johannes Wrobel), Germany
| Homepage & Referenzen     

Johannes Stephan Wrobel (jswrobel, jw; auch: Stephan Wrobel) *

war Gründer und Leiter des "Geschichtsarchivs" bei der Wachtturm-Gesellschaft in Selters/Taunus von 1996 bis November 2008 | und ist nach dem November 2008 und bis heute freier Autor, Heimatforscher und Historiker| vgl. "About"

German researcher, writer & historian | Head of the History Archive of Jehovah's Witnesses in Germany, 1996–2008 | More ... please see biography at ORCID below, the following paragraph:

Referenzen und Publikationsbeispiele

Researcher Identification Code (ORCID-iD):
Deutsche Nationalbibliothek: https://d-nb.info/gnd/1211495302

Library of Congress (Washington D.C.): https://lccn.loc.gov/no2004045437

Google Scholar: https://scholar.google.com/citations?user=gmUTG4gAAAAJ&hl

United States Holocaust Memorial Museum (Washington D.C.): Library, Collection

AGGB-Katalog (Arbeitsgemeinschaft der Gedenkstättenbibliotheken): https://neu.aggb-katalog.de

Für Erinnern, Gedenken –
Initiativen gegen das Vergessen

www.lilawinkel.de | jwhistory.net

(jw = Johannes S. Wrobel, Zeitgeschichtsforschung NS-Opfergruppen, hier: die Verfolgung der Zeugen Jehovas, Bibelforscher, unter der NS- und SED-Diktatur)

Private Web­seiten, für die erst jetzt, viele Jahre nach dem hier dokumentierten Zeit­raum der Zeitgeschichts- und Gedenkarbeit 1996 bis 2008 (Verfolgte aus religiösen Gründen während der NS- und SED-Diktatur), meine Manuskripte der damaligen Initiative und heutigen, noch immer nicht­kom­merziellen Marken oder Labels "lilawinkel.de" und "jwhistory research and studies" (Kommentar in Vorbereitung) zusammen­gestellt und mit Hinter­grund­informationen, sofern verfügbar, online gestellt werden (gegen­wärtig in Arbeit/Vorbereitung). Die "lilawinkel.de - jwhistory"-Webseiten werden aus eigenen privaten Mitteln finanziert, sind keine offiziellen Seiten einer Religionsgemeinschaft, sondern dienen den biblio­grafischen, zeit­geschichts­kundlichen und autobio­grafischen Zwecken ihres Betreibers (Impressum).

"lilawinkel.de" and "jwhistory research & studies, 1996-2008, and today," are private non-profit initiatives by historian Johannes S. Wrobel, Germany (jswrobel, jw)

Keine meiner Webseiten (siehe auch Listung unten) wird geschäftlich geführt.

Alle meine Veröffentlichungen in den Jahren 1979 bis 1995 (anonym) und insbesondere die namentlich gekennzeichneten zeitgeschichtskundlichen Beiträge von 1996 bis 2008 (als Johannes S. Wrobel und Johannes Wrobel, Gründer und Leiter des "Geschichtsarchivs" bis November 2008, Religionsgemeinschaft Jehovas Zeugen in Deutschland, Körperschaft des öffentlichen Rechts, und ihrem nichtkommerziellen Verlag Wachtturm-Gesellschaft, Selters/Taunus) über Verfolgte des NS- und SED-Regimes erfolgten damals im Rahmen einer freiwilligen altruistischen, unbezahlten Tätigkeit (kein arbeitsrechtliches Dienstverhältnis, sondern als Ordensangehöriger der "Sondervollzeitdiener" im "Bethel", Selters/Taunus) und sind bis heute ohne finanzielle Gegenleistungen, Tantiemen oder Honorare (die ich auch nach der freiwilligen Aufgabe meiner institutionellen Zugehörigkeiten bis November 2008, nicht zuletzt auch aus gesundheitlichen Gründen, bei keiner Verwertungsgesellschaft geltend gemacht habe). Siehe dazu auch die Einführung meiner Homepage "www.lilawinkel.de" oder www.jwhistory.net.

Die Rechte an den Domains "www.lilawinkel.de" (kostenlos) und "jwhistory" (.net, .de, .org, .com) habe ich während meiner freiwilligen hauptamtlichen, unbezahlten spezialisierten Gedenk- und Geschichtsforschungszeit (1996–2008) als Privatmann erworben und führe die Domains bis heute.

Während dieser Zeit habe ich die Domain "www.lilawinkel.de" als Weiterleitung von einer Webseite des United States Holocaust Memorial Museum (USHMM), Washington D.C. auf bestimmte englische Fachliteratur zur Thematik vorgeschlagen, worauf das Museum den Link lange Zeit auf einer ihrer Seiten, von 2003 bis etwa 2017, verwendet hat (vgl. Screenshot.) Heute verweist die Domain auf meine Hauptseite "lilawinkel.de - jwhistory (Manuskripte)".

Damals entstand u.a. der Kurzlink http://info.lilawinkel.de, eine Weiterleitung auf die Seite Jehovas Zeugen und das "Dritte Reich" - keine "Anbiederung" oder Kollaboration. Quellen zur "Erklärung" und zum Kongress der Zeugen Jehovas in Berlin-Wilmersdorf, 25. Juni 1933, eine Quellensammlung zum Thema, den ich für einem englischen Artikel (2006) in der Fußnote Nr. 7 (Note 7) geschaffen hatte und dort nenne.

Nutzungsrechte. Urheberrecht, Copyright und Nutzung meiner Manuskripte und Fotos (jswrobel) sowie Verfahrensweise bei fremden Bildrechten auf meinen Webseiten finden Sie hier.

www.jswrobel.de

Autobiografische Rückblicke. Die Seiten sind unvollendet und werden mit der Zeit ergänzt und fertiggestellt, wie es meine Zeit und Umstände erlauben.

www.jwhistory.de

jwhistory.de:today - regionale Geschichtsforschung des Verfassers, einschließlich zu allen NS-Opfergruppen, und regional­geschicht­lichen Be­sonder­heiten (jwhistory.de)


In eigener Sache

Reduzierung meiner zeitgeschichtlichen Privat­bibliothek und Literatur­sammlung (NS-Opfer, Holocaust) und Abgabe auf Spenden­basis (Ver­sand), Privat­verkauf über "book­looker", siehe meine Sub­domain "privatverkauf.lilawinkel.de" – keine meiner Web­sites wird gewerblich betrieben!

  




"jwhistory.de:today" - Gegenwart (nach 2008)

Nach der freiwilligen Aufgabe der expliziten Gedenk­arbeit zur oben genannten NS-Opfergruppe und den institutionellen Zuge­hörigkeiten im November 2008 widmet sich der Verfasser mit der Initiative "jwhistory & studies – jwhistory.de:today (www.jwhistory.de)" in seiner neuen Wahl­heimat Freilassing (Oberbayern) dem Erinnern/Gedenken aller NS-Opfer­gruppen mit Schwer­punkt EuRegio Südost-Ober­bayern/Salzburg und regional­geschicht­lichen Be­sonder­heiten. Der Verfasser ist dort unter einem seiner beiden Vor­namen als "Stephan Wrobel" bekannt (Zeitungsartikel, abgerufen am 5.09.2023; vgl. "Notizen" zu Kaiser Friedrich I. Barbarossa) und ist Mitglied in folgenden Vereinen:

– Historischer Verein Rupertiwinkel e. V. mit Sitz in 83405 Laufen an der Salzach, Herausgeber der heimat­kundlichen und geschichts­wissen­schaftlichen Zeitschrift Salzfass.

– Verein Stadtmuseum [83395] Freilassing e.V.

www.stephan-wrobel.de

Über mein gegenwärtiges jounalistisches Texten und Fotografieren sowie heimat­kundliches Forschen. Motto: "Was man schreibt, das bleibt!".

Oder nehmen Sie den Kurzstart ...

Und mehr ...

Zum Beispiel Poetisches aus Jugendtagen und heute und Foto "Augen-Blicke" (Homepage, Einführung) in der Gegenwart (als "Stephan Castellio", ein Pseudonym u.a. auf Google Maps als Google Local Guide). Meine Zeitungsartikel, Facebook-Profile, Foto-Blogs und mehr ... Schaut einfach selbst (siehe Weblinks auch unten). Viel Spaß beim Stöbern!

Zu guter Letzt ...

... unten ein Doppel-Portrait, diesmal ein Kurztrip zur Kinderstube der Lipizzaner in der Steiermark. Das Selfie davor (inzwischen offline) zeigte mich unterwegs in Ainring im Voralpengebiet (leider bin ich momentan nicht gut zu Fuß, benötige jedoch die gesunde Bewegung an frischer Luft), einer Nachbargemeinde von Freilassig/Oberbayern, meiner Wahlheimat. 😎

Mehr über meine Interessen nach dem November 2008 (journalistisches Schreiben, zB als Heimatforscher, meine "Foto Augen-Blicke", Stadt- und Naturschlendern, Low-Budget-Trips und mehr), wie oben erwähnt, auf der genannten Homepage für die "Gegenwart" (die aus gesundheitlichen Gründen leider gegenwärtig wie viele andere meiner Online-Aktivitäten stagniert). Die meisten hier genannten Webseiten handeln ja überwiegend von meiner "Vergangenheit" in der Geschichtsforschungs- und Gedenkarbeit, 1996 bis November 2008, im Inland und Ausland. Gegenwärtig bemühe ich mich nach so langer Zeit darüber die Themenseite "Manuskripte" www.lilawinkel.de fertigzustellen, was allerdings noch beträchtlich lange dauern könnte und dann meiner zeitlichen und gesundheitlichen Situation geschuldet wäre, was ich bitte zu entschuldigen!

Johannes S. Wrobel unterwegs, 2023





* Siehe meine Namen, unter denen ich schreibe oder publizier(t)e. Mehr ...

Meine Laufbahn






In der Vergangenheit (bis 2008): West-Berlin. Wiesbaden & Selters/Taunus (1972–2008),
researcher, writer & historian, head of the History Archive of Jehovah's Witnesses in Germany, and historical publications, 1996–2008. jwhistory research & studies (private initiative), 1996–2008, and today.

Webseiten (Auswahl): www.jwhistory.net (research & studies, 1996-2008, Quellen), www.lilawinkel.de (research & studies, 1996-2008, Manuskripte), www.jwhistory.de (regionale Geschichtsforschung), www.standfirm.de (Heidelberger Tagungsband, 2003), info.lilawinkel.de (Berliner Sonderkongreß 25. Juni 1933 – keine Anbiederung), www.jswrobel.de (Autobiografie, Homepage Vergangenheit).

In der Gegenwart (nach 2008): Seit 2011 EuRegio Freilassing/Bayern - Salzburg - Berchtesgadener Land (BGL) - Traunstein (mein Lebensraum seit 2011); freier Autor, Heimatforscher und Historiker, journalistisches Texten, heimatkundliche und zeitgeschichtliche Artikel (Erinnerungskultur/Gedenken NS-Opfergruppen zwischen München und Salzburg, Südost-Oberbayern); Augenblicksfotografie – Foto "Augen-Blicke" von "Stephan Castellio" (Stephan Wrobel), Google Local Guide, seit Herbst 2018 im wirtschaftlichen Ruhestand (nicht künstlerisch und schriftstellerisch ;-).   Mehr ...

Webseiten Gegenwart (Auswahl): www.stephan-wrobel.de (Heimatkundliches & Autobiografisches, Homepage Gegenwart), www.jswrobel.net (Foto "Augen-Blicke"), www.briefkarte.de (Poesie & Lierarische aus Jugendtagen).

Keine meiner Seiten sind offizielle Webseiten der Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas in Deutschland. Die offizielle Homepage der Religionsgemeinschaft finden Sie hier.

Johannes Stephan Wrobel, Freilassing/Oberbayern, Deutschland





Permalinks für diese Seite

URL: http://www.johannes.stephan-wrobel.de/ | http://johannes.stephan-wrobel.de/ (abgerufen ).

© 2020, 2023 Johannes S. Wrobel, Alle Rechte vorbehalten